Blog Image

Schachzwerge on tour

Vororteindrücke

Den Blog werden wir nutzen, um über mehrtägige Turniere oder Trainingslager ein paar Eindrücke nach Hause zu schicken.

Tag 11 – Zusammenfassung

WM Brasilien 2017 Posted on Mon, September 04, 2017 22:19:38

Jetzt ist es so weit. Die Jugendweltmeisterschaft im Schach U8-U12 ist nach 11 langen Tagen vorbei. Bei allen Kindern und auch Erwachsenden merkt man das Abfallen der Anspannung. Das war schon eine sehr aufregende Zeit. Mit seinen Hochs und auch einigen Tiefen. Einige Partien wurden souverän gewonnen, andere gingen sehr knapp zur einen oder anderen Seite aus und dann gab es auch noch die Partien, bei denen der Erfahrungsgewinn im Mittelpunkt stand.

Die Kinder haben sich alle sehr gut miteinander verstanden und hatte neben dem Schach auch sehr viel Spaß. Hier will ich die Trainer und Eltern nicht ausschließen. Die Unterstützung untereinander war hervorragend. Jeder war für den Anderen da. Das war echt super.

Hier noch das Abschluss-Gruppen-Foto mit den beiden Trainern Jonathan Carlstedt und Tom George.

Die deutsche Ergebnis-Abschluss-Tabelle:

U8 Johannes Meusel – Rang 24 – 6,0 Punkte
U8 Magnus Ermitsch – Rang 28 – 6,0 Punkte
U10 Bennet Hagner – Rang 36 – 6,0 Punkte
U10 Jonas Rempe – Rang 51 – 5,5 Punkte
U10w Coco Zhou Lepu – Rang 20 – 6,0 Punkte
U10w Saskia Pohle – Rang 25 – 6,0 Punkte
U12 Jan Pubantz – Rang 30 – 6,0 Punkte
U12w Elina Heutling – Rang 25 – 6,0 Punkte

Des Weiteren möchten wir uns bei allen Kommentar-Schreibern für die vielen schönen Zeilen bedanken. Wir haben uns über jede Nachricht sehr gefreut. Vielen Dank!

Ich sage jetzt auch Tschüss. Vielleicht sehen wir uns hier zu einer späteren Welt-/Europa-Meisterschaft wieder. Wer weiß. smiley



Tag 10 – Runde 11 – Nachtrag

WM Brasilien 2017 Posted on Mon, September 04, 2017 21:06:15

Das Ergebnis steht fest. Die letzte Partie ging unentschieden aus. Die Eröffnung verlief wieder so wie vorausgeschaut und Elina kam aus dieser auch mit leichten Vorteil heraus. Ein Bauerngewinn krönte den Eröffnungsabschluss. In der Folge kam es beim vorzeitigen Bauernvorstoß am Königsflügel zu leichten Schwächen. Hier attackierte die Gegnerin und verleitete Elina zu einem unvorsichtigen Springervorstoß, welcher in einem Abtausch von 8 Figuren mündete. Plötzlich war die Gegnerin im Vorteil. Aber nicht lange, ein wenig später unterlief dieser ein Fehler und Elina war wieder im Aufwind. Am Schluss war es eine technische Ungenauigkeit, welche zum Remis führte. Direkt nach der Partie war Elinas Selbsteinschätzung, dieses Spiel eigentlich hätte gewinnen müssen. Aber so ist nun mal im Schach. Eine kleine Unaufmerksamkeit.

Mit dem abschließendem Remis hat Elina bei dieser WM insgesamt 6 Punkte geholt bei nur 10 von 11 gespielten Partien. Wir sind sehr stolz auf Sie. Nach dem doch etwas holprigen Start, hat Sie einen super Endspurt hingelegt. Das ist klasse. smiley

Von der Siegerehrung will ich nicht viel erzählen, diese war überhaupt nicht WM-gerecht. Es wurden nur schnell die 6 erstplatzierten jeder Kategorie auf die Bühne gebeten, Medaillen und Pokale überreicht und das Gesamtfoto gemacht. Keine Show drumherum, einfach nur die reine Übergabe. Da ist jede Bezirksmeisterschaft schöner. Das war echt schade.

Zum Trainer Tom. Er hat sein Versprechen gehalten und ist mit dem Delegationsleiter zusammen in den Pool gesprungen. Natürlich komplett angezogen. Ein Teil der Kinder ließ sich daraufhin zu einer Pool-Plantsch-und-Tobe-Party verleiten. Alle hatten sehr viel Spaß.