Zwei weitere Tage stehen hinter den
Schachzwergen- und trainern. Der Mittwoch begann ähnlich sonnig wie
bisher mit diversen Muntermacherübungen von Marcel und Gordon für
einige frühmorgens schon bewegungswillige Kids (mit dabei wie immer
die Schachzwerginnen). Nach abwechslungsreichem Frühstück und
diversen Schachlektionen stand dieses mal Beachhandball als
sportliche Betätigung an. Besonders musste man dabei bei
Toilettengängen und anderen Einzelgängen auf den überall lauernden
“Grinsemörder” lauern. Aber egal ob dieser Til, Anton oder
Paula hieß, am Ende waren die anderen stehts zu clever und
überführten ihn zielsicher.

Wasserbombenvolleyball, noch ein wenig
Schach und allabendliches Schwimmen (einige Kids konnten aber selbst
bei dieser Hitze wie immer nicht vom Fußball lassen) waren sicher
schon etwas kräftezehrend, aber beim anschließenden Simultan gegen
Fritz, Hiwa und Marcel hielten die meisten dennoch lange durch. Tim
konnte hier sogar gleich zweimal gewinnen!

Donnerstags gings wieder topmotiviert
weiter, vor allem bei den kleinsten sind deutliche schachliche
Fortschritte erkennbar. Und nach all den vielen Übungen und Spielen
– diesmal etwas eingeschränkt durch heftige Regenschauer – gab
es in der Geräteturnhalle ein lustiges Trampolin- und
Schaumstoffrumgehüpfe sowie ein Tandemturnier. Morgen steht dann
noch ein Abschlustest an (mal schauen, was die Kids so alles behalten
und verstanden haben) und die Siegerehrung, bevor es dann wieder
Richtung Magdeburg geht.